Mobilfunkanschluss
::: Handyvertrag :: Handy :: Handy Glossar :: SMS :: T-Mobile :: Vodafone D2 :: E-Plus :: O2 :: Erklärungen :::
 
 
Mobilfunkanschluss
Günstiger Handyvertrag
Handyvertrag Infos
 
Glossar
ABC
DEF
GHI
JKL
MNO
PQR
STU
VW
XYZ
0-9
 
Impressum
Kontakt
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  PQR

P:

PIM (Personal Information Manager)
PIM nennt man elektronische Kalender, Adressverwaltungen,
Aufgabenlisten und Notizbücher. Die eigenen Termine, Kontakte
und zu erledigende Aufgaben lassen sich mit dieser Software
einfach per Handy oder PDA organisieren.

PIN (Personal Identification Number)

Um das Handy oder die SIM Karte vor Missbrauch zu schützen,
muss man, ähnlich wie beim Geldabheben am Automaten, nach
dem Einschalten des Geräts eine vierstellige Nummer, die
sogenannte PIN eingeben. Erst wenn die Eingabe richtig war,
sind Anrufe möglich. Bei einem Notruf muss die PIN nicht eingegeben
werden. Wurde die PIN Nummer drei mal falsch eingegeben, wird die
SIM-Karte gesperrt. Um die Sperre wieder aufzuheben, benötigt man
die PUK-Nummer, welche in den Unterlagen des Geräts beiliegen sollte.

Polyphone Klingeltöne

Bei Polyphone Klingeltönen können bis zu 40 Stimmen (Töne) gleichzeitig
abgespielt werden.

Premium SMS

Premium-SMS sind Mehrwertdienste, ähnlich den 0190- und 0900-Nummern
nur eben im SMS-Bereich. Das verschicken einer SMS an einen Mehrwertdienste-Anbieter kann mehrere Euro kosten. Oft wird dieses System zur Bezahlung
von Klingeltönen verwendet.

Prepaid
Erst bezahlen, dann Telefonieren. Bei Prepaid-Verträgen muß vor dem
Telefonieren ein Guthaben beim Prepaid-Anbieter aufgeladen werden.
Dieses kann dann abtelefoniert werden. Sobald kein Guthaben mehr
auf dem Konto vorhanden ist, kann auch nicht mehr Telefoniert oder
eine SMS verschickt werden. Eine Monatliche Grundgebühr wie bei Laufzeitverträgen entfällt bei diesem System. Die Minutenpreise oder
zusätzliche Dienste sind jedoch teurer als bei Handyverträgen mit 24
Monatiger Laufzeit.

PUK (Personal Unblocking Key)

Die PUK Nummer, auch Super-PIN genannt, ist achtstellig und benötigt
man, wenn dreimal die falsche PIN eingegeben wurde und die SIM-Karte
somit gesperrt ist. Wenn die PUK Nummer ebenfalls dreimal falsch eingegeben wurde, ist die SIM-Karte unbrauchbar und kann nicht mehr entsperrt werden.


R:

Rufumleitung

Mit der Rufumleitung kann man ankommende Anrufe auf einen vorher
definierten anderen Anschluss auch ins Festnetz oder auf den
Anrufbeantworter des Handys umleiten.