Mobilfunkanschluss
::: Mobilfunkanbieter :: Handyvertrag kündigen :: wechseln :: Informationen :: Handy-Angebote :: Anbieter :::
 
 
Mobilfunkanschluss
Günstiger Handyvertrag
Handyvertrag Infos
Laufzeit
Vertragswechsel
Kündigung
Online-Angebot
 
 
Glossar
Impressum
Kontakt
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  Vertragswechsel

Kein Anschluss unter dieser Nummer?
 
Seit dem 1. November 2002 ist es möglich, bei einem Anbieterwechsel, seine alte Rufnummer auch weiterhin
zu nutzen. Das funktioniert auch, wenn man z. B. von
O2 zu T-Mobile wechselt.

Die Rufnummern-Portabilität, wie man diesen Vorgang im Fachjargon nennt, ist eigentlich seit 1996 ein Paragraph im Telekommunikationsgesetz, doch "Technische Probleme" seitens der Mobilfunkanbieter, haben dies jahrelang verhindert.

Trauen Sie sich!
 
Viele haben bisher den Wechsel zu einem anderen Mobilfunkanbieter gescheut,
weil es mit viel Aufwand verbunden war. Schließlich musste man allen Freunden
und Geschäftspartnern seine neue Handynummer mitteilen. Als Unternehmen musste man neue Visitenkarten oder neues Briefpapier drucken lassen.
Das ganze kann man sich jetzt sparen, denn bei einem Anbieterwechsel
behält man einfach seine alte Nummer.

Wechselgebühren
 
So ganz umsonst ist der Wechsel aber nicht. Die Mobilfunkanbieter dürfen für den Wechsel zu einem anderen Anbieter Gebühren erheben, aber nicht in beliebiger Höhe. Lediglich der Aufwand, um die Rufnummer in die zentrale Portierungs-datenbank einzutragen darf in Rechnung gestellt werden.

T-Mobile, Vodafone und E-Plus verlangen 24,95 Euro für diesen Vorgang. Bei O2 kostet dieser Service 22,50 Euro. Viele Anbieter übernehmen aber diese Kosten
für Ihren neuen Kunden. Fragen Sie am besten vor dem Wechsel bei dem neuen Anbieter Ihrer Wahl nach.